NLD-Logo klar

Restaurierung / Gefasste Holzobjekte und Gemälde

Referat F4


Dipl. Rest. (FH) Christina Achhammer
Tel: 05 11 / 9 25 - 52 36
ed.neshcasredein.dln@remmahhca.anitsirhc


Gefasste Holzobjekte sowie bemalte Holztafeln und Leinwände gehören oft zur Ausstattung denkmalgeschützter Gebäude, wobei der kirchliche Sektor aufgrund der großen Anzahl historischer Ausstattungsstücke neben staatlichen und privaten Eigentümern eine besondere Stellung einnimmt. Da diese Objekte vorwiegend aus organischen Materialien bestehen, reagieren sie besonders empfindlich auf schwankende Luftfeuchte und Temperaturen, auf direkten Lichteinfall und mechanische Belastungen. Im Laufe der Zeit entstehen typische Schadensbilder wie z.B. Malschichtabhebungen, Farbveränderungen, Verformungen und Rissbildungen an Holztafeln, Beulen und Risse an Leinwänden und vieles mehr.

Die verschiedenen Schadensphänomene und Maltechniken erfordern individuelle Vorgehensweisen für eine nachhaltige Konservierung bzw. Restaurierung, aber auch für eine angemessene Präsentation. Dazu gehören Untersuchungen zur Technologie und zum Zustand, Maßnahmen wie Festigung, Abnahme schädigender oder optisch störender Überzüge und Schmutzschichten und die vielfältigen Möglichkeiten von Ergänzung oder Retusche.

Notsicherung, Mikroskopie, Untersuchung Altar.  
Notsicherung einer Altarfassung. Mikroskopische Aufnahmen von Anschliffen: Normales Auflicht/Dunkelfeld und UV-Licht, 200fache Vergrößerung. Untersuchung eines Altares.

Durch Begutachtungen vor Ort gilt es Schäden und deren Ursachen zu erkennen, Vorgehensweisen, Konservierungs- und Restaurierungskonzepte, Entwürfe von Leistungsbeschreibungen zur Angebotseinholung durch die Eigentümer zu formulieren, Anleitungen zu Erhaltungs- und Wartungsanforderungen zu geben sowie Maßnahmen vorzubereiten und im kollegialen Dialog mit den freiberuflich tätigen Restauratoren zu begleiten und zu dokumentieren.

Von der Werkstatt des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege werden Untersuchungen historischer Fassungen und Schadensursachen, Materialerprobungen und Restaurierungen ausschließlich exemplarisch durchgeführt. Voraussetzung hierfür ist ein besonderes wissenschaftliches Interesse, dessen Ergebnisse neue Erkenntnisse zu historischen Techniken, alten und neuen Materialien und Untersuchungsmethoden liefern.

Studierende unseres Kooperationspartners HAWK Hildesheim, Holzminden, Göttingen können in den Werkstatträumen Objekte im Rahmen ihrer Bachelor- und Master-Thesen betreut bearbeiten.

Die Restaurierungswerkstätten führen keine Auftragsrestaurierungen aus.


Celle, Schlosskapelle, Tafelmalerei.  

Celle, Schlosskapelle, Tafelmalerei.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln