NLD-Logo klar

Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte, Beiheft 20

Fundchronik Niedersachsen


Mit mehr als 400 Beiträgen von gut 100 Autorinnen und Autoren bietet die Fundchronik 2015 einen Überblick über die Tätigkeit von Ehrenamtlichen und Laien, aber auch der Grabungsfirmen und der kommunalen wie der staatlichen Denkmalpflege sowie Forschungsinstitutionen in Niedersachsen. Neben ersten Ergebnissen zu den wieder aufgenommenen Forschungen an der Lichtensteinhöhle im Landkreis Osterode wird ein neu entdeckter linienbandkeramischer Fundplatz in der Gemeinde Neustadt am Rübenberge (Region Hannover) ebenso vorgestellt wie die 2015 an einem römischen Marschlager in der Gemeinde Hemmingen (Region Hannover) erfolgten Untersuchungen. Ein ungewöhnlicher hochmittelalterlicher Helm aus der Gemeinde Uplengen im Landkreis Leer und interessante Befunde, die bei Bauarbeiten an der St. Alexandri-Kirche bei Wallenhorst im Landkreis Osnabrück zutage kamen, werden gleichermaßen beschrieben.

Wilkenburg, Münzen.  
Wilkenburg. Auswahl römischer und keltischer Münzen im Fundzustand.

Neben einem Bericht über die Grabungen an einem der größten Urnengräberfelder Norddeutschlands im Stadtgebiet von Braunschweig liegen auch Beiträge über zwei unabhängig voneinander entdeckte frühmittelalterliche Kriegergräber aus der Region Hannover vor; mehr als 20 Berichte betreffen Meldungen über Fundstellen in der Nordsee, mehrheitlich im Watt, die im Rahmen des Wattenmeerprojektes untersucht wurden.

Herausgegeben von der Archäologischen Kommission für Niedersachsen e.V.
und dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege durch Henning Haßmann.

Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte, Beiheft 20
Fundchronik Niedersachsen 2015 (2017)
Kommissionsverlag Konrad Theiss Verlag Stuttgart
296 Seiten, 293 Abbildungen (farbig und SW)
ISBN 978-3-8062-3504-3
Preis 42,00 EUR
Die Veröffentlichung ist in allen Buchhandlungen erhältlich.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln