NLD-Logo klar

Im nassen Element - Die Dokumentation der Schöninger Speere

Erforschung der ältesten Nassholzartefakte durch das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege


Die Tatsache, dass die Speere so gut erhalten sind und unter der Fachaufsicht archäologischer Restauratorinnen im Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) in Hannover auf ihre Konservierung warten, ist für die Dokumentation Fluch und Segen zugleich. Warum? Die Speere lagern in lichtdichten Edelstahltanks, gefüllt mit destilliertem Wasser. Sie sind in ihrem äußeren Erscheinungsbild nass und überwiegend schwarz! Für die restauratorische Dokumentation und die Anforderungen an die Fotografie ein Albtraum. Ein interdisziplinäres Team des NLD stellte sich dieser reizvollen Aufgabe. Es galt eine Methode der Herangehensweise zu entwickeln, um Fragestellungen und Ergebnisse der Restauratoren und Wissenschaftler auch für zukünftige Generationen festhalten zu können.

Schöninger Speere. Foto links E. Behrens, rechts C.S. Fuchs
Schöninger Speere: Links, analoge Dokumentation von Speer II im Aufnahmestudio des NLD. Rechts, Detail von Speer VI mit den vier Ansichten der Spitze.

Wie ist es also möglich, den Vorzustand der weltweit ältesten Nassholzartefakte vor der Konservierung zu visualisieren? Die Speere stehen im Vordergrund und bestimmen die eigentliche Vorgehensweise - eine alte Restauratorenweisheit. Die Grundlage aller Zustandsbeschreibungen wird nach wie vor die klassische analoge Fotografie bleiben, ergänzt durch das Direktverfahren der Digitalfotografie. Die spätere digitale Kartierung benutzt die Fotodokumentation zur Eintragung von Zustandsbeschreibungen jedes einzelnen Speeres. Das Anforderungsprofil ist auf die notwendige Detailerkennbarkeit für die Auswertung im Bereich der Nahaufnahmen abgestimmt, die unter speziell entwickelten Aufnahmebedingungen im NLD erstellt werden.

... mehr siehe pdf-Download

Elke Behrens, Christa S. Fuchs, Monika Lehmann

Feuchthaltung von Schöninger Speer II. Foto: E. Behrens, NLD.

Während der fotografischen Dokumentation ist eine ständige Kontrolle der Schöninger Speere erforderlich. Mit Hilfe einer Pipette wird dem Nassholz Feuchtigkeit zugeführt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln