NLD-Logo klar

Archäologie

Ulfberht-Schwert.

Das Ulfberht-Schwert aus Großenwieden, Stadt Hessisch-Oldendorf, Ldkr. Hameln-Pyrmont

Das Schwert ist mit Ausnahme einer Fehlstelle an der Parierstange vollständig erhalten. Es befindet sich seit 2013 im niedersächsischen Landesbesitz. Im Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege wird es umfassend dokumentiert und restauriert. Es handelt sich um den ersten Fund in Niedersachsen. mehr
Goldspiralen

Goldene Zeiten - prähistorischer Goldschatz geborgen!

Bei den archäologischen Untersuchungen des 200 Kilometer langen niedersächsischen Bauabschnitts der Nordeuropäischen Erdgasleitung NEL gelang 2011 die Ausgrabung eines der größten prähistorischen Goldhorte Mitteleuropas. mehr
Titel

"Moora", das Mädchen aus dem Uchter Moor - seine Umwelt, sein Leben, sein Gesicht

Am 10. Januar 2005 wurde dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) ein ungewöhnlicher Fund gemeldet. Bei Torfabbauarbeiten wurde im Großen Moor bei Uchte, (Ldkr. Nienburg) eine mumifizierte menschliche Hand gefunden. mehr
Münzen

Der einsame Außenposten - römische Standlager aus der Zeit der augusteischen Feldzüge

Nachgewiesen wurden - neben diversen Zeltstandorten - mehrere Großgebäude in Holzbauweise. Letztere ruhten mit ihren Schwellrahmen teilweise auf Setzungen großer Sandsteinblöcke, sodass unterlüftete Schwebeböden gegeben waren. mehr
Praetoriuskarte 1768

Spuren und Schatten - Die "Kranenburg“ im Steinhuder Meer

Vor Steinhude liegt eine bei den Seglern und der Berufsschifffahrt ungeliebte Untiefe mit dem Namen "Burg“, die mit der 1320 genannten Kranenburg identifiziert wird. Ältere Beschreibungen von 1767 sowie Funde von 1885 und später datieren die "Burg“ in das späte Mittelalter. mehr
Rekonstruktion Römersandale

Die Spur der Sandalennägel - Entdeckung eines römischen Schlachtfeldes am Harzrand

Als im Sommer 2008 zwei Sondengänger der Kreisarchäologie Northeim römische Militaria vorlegten und die Fundstelle bei einer ersten Begehung bestätigt wurde, war der Enthusiasmus über den Neufund getrübt durch die Befürchtung, dass der Ort durch illegale Sondengänger ausgeplündert werden könnte. mehr
Sollingkarte von J. Krabbe (1603)

Airborne Laserscanning im Weserbergland

Das Projekt erstreckt sich schwerpunktmäßig auf das Umfeld der Ruine Homburg bei Stadtoldendorf, auf die Burgen Everstein bei Negenborn, die Burg und Stadtwüstung Nienover und Objekte im Raum Dassel (Ruine Hunnesrück, Burgberg). Die Ergebnisse sind auch für den Fachmann erstaunlich. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln