NLD-Logo klar

Restaurierung / Wandmalerei, Architekturoberfläche und Stuck

Referat F4


Dr. Kerstin Klein
Tel: 05 11 / 9 25 - 52 35
ed.neshcasredein.dln@nielk.nitsrek


Bei Wandmalereien, Stuckierungen, Architekturoberflächen handelt es sich um Malereien und Gestaltungen auf mineralischen Untergründen. Diese Kunstgattung ist besonders stark gefährdet, weil sie sich unmittelbar auf Oberflächen im Inneren wie Äußeren von Gebäuden befinden. Sie sind durch Feuchte- und Temperaturschwankungen, Licht und auch mechanische Einflüsse belastet. Diese Belastungen führen folglich auch zu Schäden an den Objekten, die einerseits zu beheben sind, die es aber auch durch geeignete Schutzmaßnahmen zu vermindern gilt.

Wandmalerei.
Links Göttingen, Universität, Karzer, Wandmalerei, Miezchen. Mitte Verden, Wandmalerei. Rechts Eilsum, ref. Kirche, Wandmalerei, Darstellung eines Heiligen.

Als Grundlage zur Erarbeitung der verschiedenen Konzepte zur Konservierung, Restaurierung und Erhaltung der Bestände dient die Erhebung von Befunden und Untersuchung der Objekte. Nach der Konzeptentwicklung werden Entwürfe für Leistungsbeschreibungen erstellt, die als Grundlage zur Angebotseinholung durch die Denkmaleigentümer genutzt werden können. Nach Abschluss dieser Maßnahmen werden Wartungskonzepte entwickelt und praktisch umgesetzt.

Durch das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege erfolgt nach der Inaugenscheinnahme der verschiedenen Objekte die Beratung, die Unterstützung und die Begleitung bei der Planung, die Vorbereitung und die Betreuung von Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen sowie die Entwicklung von Wartungskonzepten. Untersuchungen von Objekten werden exemplarisch durchgeführt, wenn ein besonderes wissenschaftliches Interesse besteht.

Im Rahmen der Kooperation mit der HAWK Hildesheim, Holzminden, Göttingen werden Studierende bei der Erstellung Ihrer Bachelor- und Master-Thesen betreut.

Hannover-Herrenhausen.

Hannover, Herrenhausen, Galeriegebäude, Wandmalerei.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln